Praxis für Ergotherapie in Finsterwalde

Seit August 2016 finden Sie unsere Praxisräume in der Friedrich-Engels-Str. in Finsterwalde – zentral gelegen, in der Nähe des Bahnhofs, gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Unsere Praxis befindet sich im ersten Stock eines ehemaligen Fabrikgebäudes. Ein großer Parklplatz steht zur Verfügung, für den barrierefreien Zugang gibt es einen Aufzug.

Inhalte der Ergotherapie:

Die Ergotherapie basiert auf der Erkenntnis, dass sinnvolle Aktivitäten die Gesundheit und das Wohlbefinden in vielen Bereichen des täglichen Lebens fördern.

Ziel der Ergotherapie ist es, Fähigkeiten zu fördern, zu entwickeln, wiederherzustellen und zu erhalten, um Alltagshandlungen ausführen zu können.
Dadurch sollen Funktionsstörungen gemindert oder verhindert werden. Der ganzheitlich orientierte Ansatz schult so das ganze System: Bewegung – Wahrnehmung – Aufmerksamkeit und Koordination.
Das besondere Merkmal der Ergotherapie ist die aktive Beteiligung des Patienten am therapeutischen Prozess. Das Therapieziel und der Therapieinhalt werden vom Patienten und seinen Bedürfnissen bestimmt.

„Das Normale kann kein Maßstab für Krankheit sein, sondern Krankheit oder Behinderung
in jeglicher Form hat ihren eigenen Maßstab; und der Mensch ist dann gesund, wenn er mit sich identisch ist.“

(
K.H. Türk)

Kinder mit Entwicklungs- und Verhaltensstörungen

  • Störungen in Koordination, Aufmerksamkeit, Reaktion, Merkfähigkeit, Grob-, Feinmotorik oder im Gleichgewicht
  • Schlaganfallpatienten oder Patienten nach einem Herzinfarkt, die dadurch physische Einschränkungen haben
  • Knochenfehlstellungen nach Unfall oder Krankheit
  • Alterserkrankungen, wie Alzheimer oder Parkinson
  • orthopädische Erkrankungen
  • neurologische Schädigungen
  • psychische oder psychosomatische Erkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen
  • chronische Erkrankungen
  • angeborene geistige Behinderungen
  • angeborene körperliche Schädigungen

 

Besondere Leistungen unserer Praxis:

  • Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining in der Gruppe (verhaltenstherapeutisch orientierte Gruppentherapie bei Verhaltensauffälligkeiten)
  • Aufmerksamkeitstraining einzeln und in der Gruppe
  • Yoga für Kinder
  • Blasen – und Darmschulung für Kinder (organische Ursachen ausgeschlossen)
  • Entwicklungsdiagnostik
  • Behandlung von Lern- und Teilleistungsstörungen
  • Wahrnehmungs- und Konzentrationstraining
  • Linkshänder-Beratung
  • Graphomotoriktraining
  • Erziehungsberatung, intensive Elternarbeit
  • Kunst- und gestaltungstherapeutische Ansätze in der ergotherapeutischen Arbeit
  • Kreative Trauerarbeit
  • Alternative Behandlungsmethoden (Gua Sha, Schröpfen, Wickel, etc.)
  • Thermische Anwendungen (Paraffinbad, heiße Rolle, Wickel, Rapsbad, Kirschkernbad, Sandbad, Kälte/Eis)
  • Narben- und Ödembehandlung
  • Spiegeltherapie
  • Funktionsverbesserung, Schmerzlinderung und Kraftaufbau der oberen Extremitäten
  • Training einer gelenkschonenden, schmerzlindernden, ergonomischen Arbeitsweise
  • Sturzprophylaxe
  • Entspannungsverfahren (PMR, nach Jacobsen)
  • Hirnleistungstraining
  • Wiederherstellung, Verbesserung und Erhalt kognitiver Funktionen
  • Einsatz verschiedener kreativer Handwerkstechniken
  • Beratung zur Integration ins häusliche und soziale Umfeld
  • Alltagstraining (Selbstständigkeit und Handlungskompetenz im Alltag)
  • Hilfsmittelberatung

„Denn nicht der ist schöpferisch, der erfindet oder beweist,
sondern der zum werden verhilft.“
(
Antoine de Saint - Exupéry)

Wir arbeiten eng mit regionalen Ärzten, Ämtern, Kliniken und sozialen Einrichtungen zusammen.
Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ist uns besonders wichtig, vor allem aber die Zusammenarbeit mit den Eltern. 
Alle Behandlungen sind auch im Hausbesuch durchführbar. Eine englischsprachige ergotherapeutische Behandlung ist unsererseits jederzeit möglich.

Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining (EST) in der Gruppe

Die Kinder erarbeiten im EST soziale Regeln und Handlungsmöglichkeiten, erproben diese spielerisch in der Gruppe und festigen sie durch Hausaufgaben in ihrem jeweiligen Umfeld (Familie, Schule, Freizeit). Die Kinder und ihre Eltern bekommen im Training viele anschauliche, gut einsetzbare Materialien an die Hand, die sie auch nach Therapieende weiter unterstützend nutzen können. Einen wichtigen Teil macht die enge Einbeziehung der Eltern. Auch sie erhalten jede Einheit Informationen und praktische Hausaufgaben, um ihre Kinder im Therapieverlauf und auch danach weiter unterstützen zu können. Ein – zwei Elternabende in der Gruppe bieten zudem die Möglichkeit, die bisherigen Inhalte der Therapie zu vertiefen, spezielle Eltern-Themen, wie den Familienrat oder das Konfliktgespräch einzuführen und sich auszutauschen.

Unser Praxisteam

Romy Feld (im Bild, rechts)
(Ergotherapeutin, Kunst- und Gestaltungstherapeutin, Krankenschwester) und

 

Christin Ratzka im Bild, links)
(Ergotherapeutin)

Wie erhalte ich Ergotherapie?

Die ergotherapeutische Behandlung erfolgt auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung (Rezept). Diese enthält die Diagnose und die durchzuführende ergotherapeutische Maßnahme. Auch Umfang und Frequenz der Behandlungen werden im Rahmen der Verordnung festgelegt.

Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen, die privaten Krankenversicherungen oder die Berufsgenossenschaften.

Bei Patienten der gesetzlichen Krankenkassen fällt die übliche Zuzahlung an, außer es besteht eine Befreiung. Bei Kindern entfällt die Zuzahlung.

Auch ohne Rezept können Sie als Selbstzahler unsere ergotherapeutischen Leistungen in Anspruch nehmen.

 

Kontakt

Ergotherapiepraxis INTEGRA vital Service GmbH

Friedrich – Engels – Straße 21
03238 Finsterwalde

Tel.: 03531 - 7177836
Fax: 03531 - 7177837
E-mail: ergo-fiwa@integra-vital.de